Im Gedenken an das Ende der Reduktionen vor 250 Jahren

1767 mussten die Jesuiten auf Druck des spanischen Königs Lateinamerika verlassen und damit auch die sogenannten Reduktionen. Das «Heilige Experiment» fand sein Ende.

AKTUELLE PROJEKTE IN DEN GEBIETEN DER EHEMALIGEN REDUKTIONEN

Sonidos de la tierra

Musik verändert das Leben benachteiligter Kinder – auf der Straße, in armen Dörfern, auf der Müllhalde. Ein Projekt, das Luis Szarán gemeinsam mit der Stiftung Jesuiten weltweit aufgebaut hat, zeigt, wie so etwas funktioniert. Sonidos de la Tierra – zu Deutsch: «Klänge der Erde» – ist das Musikprogramm des Dirigenten und Komponisten Luis Szarán in Paraguay. Luis Szarán dirigiert klassische Orchester in prunkhaften Sälen, aber auch die Musikerinnen und Musiker von Sonidos de la Tierra. 2002 gründete er das Musikprojekt nach dem Motto «wer tagsüber Mozart spielt, wirft nachts keine Fensterscheiben ein». Denn Sonidos de la Tierra ist mehr als Musik – es gibt den Jugendlichen Werte und Selbstvertrauen mit auf den Weg.

WEITERE PROJEKTE FOLGEN