Schreiben können – Mensch sein

Auf syrischen Frauen lastet oft eine grosse Verantwortung. Viele Mütter, die in den drei Zentren des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes in Syrien Zuflucht suchen, stammen vom Land und sind Analphabetinnen. Wie ihre Kinder drücken sie die Schulbank – und lernen weit mehr als lesen und schreiben. Weiterlesen

Rolle der Kirche für nachhaltigen Lebensstil

Jean-Claude Hollerich SJ analysiert an der 4. Ladanyi-Vorlesung die gegenwärtige globale Umweltkatastrophe und beschreibt, wie Spiritualität zur Lösung der Wasser-, Boden-, und Luftverschmutzung beiträgt. Hollerich ist Erzbischof von Luxemburg und eine viel beachtete Stimme über die Landesgrenze hinaus. Fr, 13. Sept. 19.00 Uni Zürich

Mehr

Schwerpunkt Rohingya in unserem Sommermagazin 3/2019

Hilfe für 3 400 Kinder der Rohingya. Seit 2017 hat Myanmars Armee rund 700 000 Rohingya vertrieben. Sie sind an Bangladeschs Küste gestrandet. Myanmar will sie nicht zurücknehmen, Bangladesch sie wieder loswerden. Derweil bringen sich die Flüchtlinge irgendwie durchs Leben, unterstützt unter anderem vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst: die Rohingya im Fokus unseres Sommermagazins und im Video von Christian Ender.

Mehr

ABU NA FRANCIS, MANN DES FRIEDENS (1938-2014)

Er war ein Mann des Friedens und musste gewaltsam sterben: 50 Jahre hatte der niederländische Jesuit Frans van der Lugt in Syrien gewirkt, bis er am 7. April 2014 in Homs niedergestreckt wurde – der Mörder hatte an der Tür des Jesuiten-Hauses geklopft, und er hatte aufgemacht. Zum fünften Todestag nun legen die Jesuiten seiner Heimat einen eindrücklichen Animationsfilm vor: Sie lassen Abu na Francis (Pater Frans), post mortem über seine letzten Tage sprechen.

Mehr

Chinareise vom 25. Oktober bis 9. November 2019

Das spirituelle China entdecken

Auf ins Reich der Mitte mit Journalist und Chinakenner Peter Achten und Jesuit Stephan Rothlin, seit 21 Jahren Wirtschaftsethiker in China: Die Studienreise vom 25. Oktober bis 9. November 2019 führt nach Peking, Taiyuan, X'ian, an den Yangtse sowie nach Shanghai und bietet Raum zu vertiefenden Reflexion. Als Reisebegleiter dabei ist auch Missionsprokurator Toni Kurmann SJ. Anmeldung bis Ende Juli.

Mehr

Syrien im Fokus: Einladung zu Gesprächsabend 21./22. Mai

Zwei Abende zu Syrien

In Syrien tragen die Frauen die Hauptlast für ihre Familien. Viele Männer sind gefallen oder im Ausland auf Arbeitsuche. Derweil sind die Hoffnungen im kriegsmüden Land gross. Nawras Sammour SJ, Leiter JRS Syrien und Sr. Fabienne Bucher berichten: in Zürich am Di 21. Mai und Wil SG am Mi 22. Mai.

Mehr

Reiseblog mit Toni Kurmann und Christian Roth

In Gedanken in Paraguay und Bolivien

Die Reise zu den Spuren der Reduktionen führt zu tiefen Einsichten und spannenden Begegnungen, wie der Reiseblog der 20 Teilnehmenden zeigt. Mit Missionsprokurator Toni Kurmann SJ und Architekt Christian Roth erkunden sie Paraguay und Bolivien. Die Reisegruppe ist noch bis 23. April unterwegs. Reisen Sie mit!

Mehr

Schwerpunkt Ökologie in JWW 2/2019

Die beiden Regenfänger von Indien

Der Walliser Jesuit Hermann Bacher (94) reiste 1948 nach Indien, um zu missionieren – und wurde zum Pionier der modernen Entwicklungshilfe. Mehr darüber in der neuen Ausgabe von JWW. Heute ist Roland Frutig (63) der Regenfänger. Lesen Sie im Folgenden das Interview mit ihm in voller Länge.

Mehr

Zehn Jahre JRS Syrien

2019: Fokus auf Kinder und Frauen

Die Arbeit in den drei neu aufgebauten syrischen Sozialzentren von Damaskus, Aleppo und Al Kafroun geht weiter: JRS Syrien zählt mittlerweile 900 Kinder in ihren Schul- und Freizeitprogrammen und rechnet für 2019 mit 600 Frauen und Müttern in JRS-Workshops.

Mehr

Erste Projektreise 2019

Angekommen

Toni Kurmann und Dana Zumr beginnen das Jahr mit einer Projektreise. Zusammen besuchen sie diverse von uns unterstütze Projekte und Partner in Indien. Erster Halt: Kalahrdaya, Kalkutta.

Mehr

Frohe Weihnachten 2018

Wir danken allen Spenderinnen und Spendern für Ihre Unterstützung in diesem Jahr. Wir danken auch allen Partnerorganisationen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir haben Weihnachtskarten aus der ganzen Welt erhalten und teilen eine kleine Auswahl der erhaltenen Vielfalt mit Ihnen.

Mehr

Anmeldung Newsletter

* Pflichfeld

Ihre Spende hilft

  • Stiftung Jesuiten weltweit
  • PostFinance 89-222200-9
  • IBAN: CH51 0900 0000 8922 2200 9
  • BIC: POFICHBEXXX

Jetzt online spenden

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Stiftung Jesuiten weltweit

PostFinance 89-222200-9
IBAN:CH51 0900 0000 8922 2200 9
BIC:POFICHBEXXX